! Öffnungszeiten!

Mi, 16 - 19 Uhr und

Fr, 17 - 20 Uhr

! Ab Jänner können Bücher nur noch vor Ort genutzt und nicht mehr entlehnt werden!




Zur Geschichte der NS-Medizin in Wien / Veranstaltungsreihe 14.2.-17.2.

14.2.: Ausstellungsbesuch und Rundgang hosted by Rosa Antifa Wien

15.02.: Erinnerungen an Friedrich Zawrel hosted by das que[e]r und Rosa Antifa Wien

17.02.: Dokumentation: Spiegelgrund hosted by Bibliothek von unten




WIR HÖREN AUF - DAS PROJEKT BLEIBT !?

Wer wir sind und was wir haben

Die Bibliothek von unten versteht sich als Informations- und Dokumentationseinrichtung, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, emanzipatorischen Inhalte, Aktivitäten, Diskussionen, Medien zu sammeln, zu erschließen und zur Verfügung zu stellen. Wichtig ist es dabei einen Schnittpunkt zwischen Theorie und Praxis zu schaffen und einen Diskussions- und Begegnungsraum zu öffnen.

Als autonomes, selbstverwaltetes Projekt ist die Bibliothek von unten Teil der linksradikalen Bewegung. Trotzdem sind wir keine “Szene-Bibliothek” sondern stehen für alle offen, die sich für linke soziale Bewegungen in Geschichte und Gegenwart interessieren.

Die Bestände der Bibliothek umfassen etwa 5000 Bücher die teilweise in einem Online-Katalog erfasst sind. Wichtige Schwerpunkte sind Anarchismus, Feminismus, Soziale Bewegungen, Antifa/Antira, Staatsgewalt, Arbeit etc.

Derzeit ist die Bibliothek von unten mit anderen Initiativen & Projekten in der W23 zuhause.

Was wir tun, was wir lassen und was wir wollen

Nach über 15 Jahren linksradikaler Bibliotheksarbeit beendet die derzeit bestehende Gruppe im Laufe des Jahres ihre Tätigkeit. Wir wünschen uns sehr, dass das Projekt mit anderen Menschen fortgeführt werden kann!

Deshalb: meldet euch bei Interesse bei uns und zwar bis zum 31. Jänner 2017! unter info@bibliothek-vonunten.org

eure Bibliothekar_innen von unten


Ankündigung der Bibliotheksauflösung

Texte produzieren war noch nie unsere Stärke, wir waren gut darin sie zu sammeln, zu katalogisieren und zu verbreiten. Deshalb ganz kurz: die Gruppe „Bibliothek von unten“ beendet ihre 16jährige Arbeit.

Da wir auch weiterhin von der Wichtigkeit linksradikaler Bibliotheken überzeugt sind, hoffen wir, dass das aber nicht auch das Ende des Projekts bedeutet.

Wir halten euch auf jeden Fall weiter auf dem Laufenden!

 

Erste wichtige Infos:

• unsere Öffnungszeiten bleiben vorerst aufrecht

• ab Jänner können unsere Bestände nur noch vor Ort benutzt werden, der Entlehnbetrieb wird eingestellt

• falls ihr noch Bücher von uns daheim habt, bringt sie bitte zurück!

 

Wir möchten uns jetzt schon bei allen bedanken, die dieses Projekt all die langen Jahre getragen, genutzt, bereichert haben!

 

Es bleibt dabei: read – resist – rebel – revolt!

Die Bibliothekar*innen von unten


 

 

 

 

 

 

 

Impressum: Bibliothek von unten, 1010 Wien, Wipplingerstr. 23

Logo
Bibliothek Katalog Bücher eMedia Termine Kontakt Links Archiv
Bibliothek von unten

 read    -     resist     -    rebel     -    revolt

Image Carousel jQuery by WOWSlider.com v1.7
neue Bücher
Katalog



ENGLISH
Suche im Katalog: